26 August 2011

Sommer ade: Nach Gluthitze kommt jetzt kalte Dusche

Gewitter, Orkan, Herbstwetter: Temperatur-Sturz um bis zu 21 Grad.










Dieser Sommer ist total verrückt. Erst jammerten alle, dass der Sommer nie richtig ausbrach. Und jetzt stöhnen die meisten über die Sahara-Hitze.
Am Freitag war Österreich ein einziger Hitzepol mit bis zu 38,3 Grad (Waidhofen/Ybbs). Damit war es in der Alpenrepublik so heiß wie in Kairo und elf (!) Grad wärmer als in Madrid.

Wetter_Prognose.jpg

Hochsaison in den Bädern des Landes. Martin Kotinsky, Chef der Wiener Bäder: „Wir hatten diese Woche bis zu 103.000 Gäste täglich – normalerweise haben wir jetzt nur 40.000.“
Vorerst ist jedoch Schluss mit der Hitzewelle. Seit 0.00 Uhr zieht Tief ‚Bert‘ über Österreich und bringt die Kälte. Das Protokoll:

Mitternacht: Die Front kommt

Fast alle in Österreich schlafen bei offenem Fenster. Sie schwitzen in dieser tropischen Nacht. Nur in Vorarlberg ist Donnergrollen zu hören. Mit einem Mal sinkt die Temperatur, der Wind frischt auf und Regen beginnt. Kaltfront Bert ist eingetroffen.

7.00 Uhr: Temperatursturz um 21°

Um 7.00 Uhr, wenn in Salzburg die Wecker läuten, beginnen auch hier die ersten Tropfen zu fallen. Anfangs bei 20 Grad, am Abend nur mehr 13° – das sind 21 Grad weniger als nur einen Tag zuvor!
In ungefähr 2.000 Meter Höhe ist Schnee angesagt!

10.00 Uhr: Badeschluss in Kärnten

Am Vormittag rast ‚Bert‘ weiter Richtung Osten: Die eine Hälfte Kärntens bekommt die Regenschauer zwischen 10 und 12 Uhr zu spüren. Die östliche Steiermark ist zu Mittag dran – baden ist nur am Vormittag möglich.

15.00 Uhr: Regen in NÖ

Während des Nachmittags fallen die Temperaturen in Niederösterreich und Oberösterreich dramatisch. Von 35 Grad auf nur mehr 20. Der Regen kann sehr heftig werden – Gewitter sind angesagt.

17.00 Uhr: Sturm in Wien

Die Kraft von Tief ‚Bert‘ lässt nicht nach. In Wien ist um ungefähr 17.00 Uhr Schluss. Dann kommt der Wetter-Crash: Der Wind frischt auf, der Regen peitscht kräftig runter. Keine guten Nachrichten für die Garten-Partys, oder aber auch für das Jubiläums-Konzert von Ostbahn-Kurti.

Kühl
Die nächsten Tage – bis Schulstart – bleiben kühler als zuletzt. Wolken verhängen den Himmel.


(Quelle: oe24.at/Fally)